Biographie

Klassische Harfe wandelt sich zum popigen Klangerlebnis, trifft auf folkige Gitarre, rockiges Cello, groovige Drums, und vereinigt sich  mit mehrstimmigem Gesang. Viel mehr brauchen «Eyebrows of Death» nicht für ihren einzigartigen Mix aus Pop, Folk, Rock mit Country Touch.

 

«Eyebrows of Death» – leidenschaftliche Vollblutmusiker*innen aus dem Raum Zürich, die mit ihrem Musikstil «Folk-Pop» die Zuhörer*innen verzaubern. Sie singen von unerwiderter Liebe, Schlüsselmomenten im Leben und dem Streben nach Glück. All dies vermischen «Eyebrows of Death» zu einem Cocktail aus Freude, Sehnsucht und Leidenschaft, gepaart mit eingängigen Melodien, catchy Riffs und tanzbaren Rhythmen.

 

Nach dem Zusammenschluss im Sommer 2016 taufte die Band ihre erste EP erfolgreich im Mai 2017, Konzerte im Sommer und Herbst folgten. Die EP «Moonlight» wurde im  2018 in der Photobastei Zürich getauft und wurde Album der Woche auf Radio Inside. Die darauffolgende Konzert-Tour im Sommer und Herbst 2018 war ein voller Erfolg. Dazu gehörten Konzerte wie Songbird Festival, Mutterschiff Openair, La Zone Piétonne, Krach am Bach etc.

 

Jetzt ist bereits die dritte EP der Band unterwegs, welche von Henrik Amschler (Loco Escrito, Swiss Music Award 2019) produziert wird. Mit ihren Songs laden Eyebrows of Death ihre alten und neuen Fans in neue, vermehrt elektronisch geprägte Klangwelten ein.

 

 

Band

 

Janosz Prelicz         (Gitarre, Gesang, Perkussion) 

Anina Döbeli           (Gesang, Cello) 

Noemi von Felten       (Harfe) 

Moritz Zgraggen        (E-Gitarre, Bass) 

Dennis Blassnig        (Drums)